Applied Physiology

AP wurde von Richard Utt (USA) enwickelt. Es ist ein kinesiologisches Balanceverfahren auf der Basis des holographischen Modells und des kinesiologischen Muskelmonitorings. So hat jeder Muskel nicht nur einen Bezug zu seinem Primärmeridian, sondern auch Sekundärverbindungen mit jedem anderen Meridian im Körper. Außerdem wird das 5-Elemente-Modell auf 7 Elemente erweitert. Systematisch werden alle Informationen in Bezug zu einem Thema mit dem Verweilmodus gestapelt und in die Balance einbezogen. Dadurch können Rückschlüsse auf die mentale und emotionale Ebene getroffen werden, in der sich der Klient befindet. Mit Stimmgabeln, Blütenessenzen, Einstellungen, Gedanken und Gefühlsformen, Farben und anderen kinesiologischen Methoden kann das bestehende Stressmuster aufgelöst werden.